Re: Campo Arena in Hannover schliessen!


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.hochseilgarten.de ]

Abgeschickt von Lena Sander am 30 Januar, 2008 um 13:11:15:

Antwort auf: Re: Campo Arena in Hannover schliessen! von Holger Machengen am 23 Januar, 2008 um 19:06:28:

Da hatten sie unwahrschweinliches Glück an den Tagen in der Campo Arena. Meine Erfahrungen zeigen ehr das Gegenteil. Ich finde es unverantwortlich von den Betreibern. Ich war jetzt schon zwei mal da und beide male haben Kinder ungesichert auf den Plattformen des HSG gestanden. Das Glück der meisten Kinder ist, dass viele nicht gleich abstürzen, aber bei drei Kinder ist das schief geegangen und das darf auf gar keinen Fall passieren. Bei dem ersten Kind hätte es schon grundlegende Änderungen geben müssen. Wenn ich als Betreiber die Verantwortung dafür übernehme, dass man Kinder ab 7 Jahren erlaubt in einen Selbstsicherungsseilgarten zu klettern, dann kann ich nicht davon ausgehen, dass sie alles richtig machen. ES SIND KINDER, KINDER, KINDER! Und ich finde es ziemlich geschmacklos diese als schwarze Schafe zu bezeichnen.
Wenn in der Campo Arena richtig ausgebildete Trainer arbeiten würden und keine Azubis die bis zu 12 Stunden da stehen müssen, keine richtigen Pausen haben und wo einfach die Konzentration nicht gegeben ist (verständlicherweise nach 12h) dann würden solche Fehler nicht unterlaufen und man wäre viel aufmerksamer und könnte Kinder daraufhinweisen wenn sie einen Fehler machen. Ich habe es damals auch selber einmal getestet. Ich war mit meinen Freund da und er war mit einen Sicherungsseil fest, das andere hat er an meinen Gurt gemacht und ich habe mich ganz offensichtlich mit beiden Karabiner ausgehängt. Keiner hat irgendwas zu mir gesagt oder mich daraufhingewiesen das ich ungesichert da stehe, obwohl sie auf mich gesehen haben. Da sieht man wie konzentriert die Mitarbeiter sind. Als ich dies gemacht habe waren keine Kinder in der Nähe. Es hat mich also kein Kind gesehen. Nicht das es noch heißt, ich hätte was vorgemacht.
Ich würde meinem Kind nicht die Erlaubnis geben, erst wenn sich grundlegende Dinge in der Sicherheit geändert haben!

: Ich war selber schon ein paar Mal mit meiner Familie in einem richtigen Hochseilgarten. Die Trainer dort sind die ganze Zeit über in unmittelbarer Nähe zum Kunden und die Erfahrung zeigt mir, das ein gut ausgebildeter Trainer im Ernstfall schnell genug eingreift, um schlimmeres zu verhindern. In der Höhe machen viele Menschen Dummheiten und das muß ein guter Betreuer wissen und rechtzeitig erkennen. Es wäre schade, wenn durch ein paar schwarze Schafe eine ganze Branche plötzlich im schlechten Licht dasteht. Alle unsere Besuche im Hochseilgarten haben viel Spaß gemacht und wurden mit der nötigen Sicherheit durchgeführt, wir würden soetwas immer wieder machen - aber bitte nicht in einem Freizeitpark.




Antworten:



Ihre Antwort

Name:
E-Mail:

Subject:

Text:

Optionale URL:
Link Titel:
Optionale Bild-URL:


[ Antworten ] [ Ihre Antwort ] [ Forum www.hochseilgarten.de ]